Förderung von Schülerinnen und Schülern mit besonderen Begabungen

 

 

Nach statistischen Angaben weisen ca. 3% der Schüler und Schülerinnen eine besondere Begabung (sprachliche, mathematisch-räumliche, naturwissenschaftlich-technische, sportlich-motorische, musisch-ästhetische, soziale und gesellschaftliche Teilleistungsbegabung) oder Hochbegabung auf. Hochbegabte Kinder sind nicht immer die Klassenbesten. In einzelnen Fällen zeigt sich die tatsächliche Leistungsfähigkeit erst nach einiger Zeit. Diese Schüler und Schülerinnen zu fördern stellt Schule vor eine Herausforderung, denn sie kann nur in begrenzter Weise auf ihre Bedürfnisse eingehen.

Wir, die Gorch-Fock-Schule, stellen uns dieser Aufgabe mit großem Engagement. Besonders begabte Schüler und Schülerinnen brauchen -zumindest in Phasen- einen Unterricht, der sie mehr als üblich herausfordert. Begabungsgerechte Förderung soll in besonderer Weise:

  • Anregungen vermitteln
  • Neugierde und Wissensdurst stimulieren und Lerninteressen wecken.
  • Angebote machen, die weit gefächerte Informationen liefern und vielfältige Erfahrungen bewirken.
  • Anreize so gestalten, dass sie zu weiterem Tun motivieren.
  • Raum geben, eigene Ideen zu entwickeln und auszuprobieren.


An der Gorch-Fock-Schule gibt es in jedem Schuljahr verschiedene Angebote für diese Schülerinnen und Schüler. Regelmäßig werden zum Beispiel Projekttage zu den Themen: „Philosophieren mit Bewegung“ und „Trickfilme drehen“ für Schüler und Schülerinnen aus Jahrgang 2 und 3 angeboten. Außerdem gibt es die Möglichkeit für Schüler und Schülerinnen, an besonderen Online-Kursen teilzunehmen.

Neben diesen Angebotskursen stehen den Kindern in der Mathematikwerkstatt dauerhaft Materialien zur Verfügung, mit denen sie auf ihrem individuell erhöhten Leistungsniveau arbeiten können.

Die nun seit Sommer 2011 bestehende „Kinderbühne“ bietet Kindern eine Plattform, ihre Leistungen zu präsentieren. Im Rahmen dieser Kinderbühne treffen sich die Schüler und Schülerinnen aller Jahrgänge in der Aula, um besondere Ergebnisse aus ihrem Unterricht vorzustellen. In Gedichten, Tänzen, Vorträgen und szenischen Darbietungen zeigt sich die Vielfalt aus dem Unterricht. Unterschiedliche Begabungen kommen hierbei zum Ausdruck und werden gewürdigt. Die Kinder mit besonderen Begabungen können die Kinderbühne nutzen, um ihre Fähigkeiten auszuschöpfen.
 
 

Projekte: Leistung macht Schule und Begabungspiloten

 
Wir sind nun seit 2018 teil des bundesweiten Projekts: Leitung macht Schule und des Hamburger Projekts der Begabungspiloten. Unter folgenden Links werden die Projekte von der Beratungsstelle für besondere Begabungen näher erläutert:

http://li.hamburg.de/piloten/

https://www.leistung-macht-schule.de/

 

DiaMINT- naturwissenschaftsbezogene Erfahrungen und Interessen im Übergang von der Kita in die Grundschule

Unsere Schule kooperiert mit der Freien Universität Berlin und beschäftigt sich mit der Förderung von naturwissenschaftlichen Erfahrungen bei Vorschülerinnen und Vorschülern.

Das Projekt der Freien Universität Berlin trägt dazu bei, besondere naturwissenschaftsbezogene Interessen, Potenziale und Begabungen bei Kindern zu identifizieren und zu fördern und damit früh eine kontinuierliche naturwissenschaftsbezogene Bildungsbiografie anzulegen.

In unseren Vorschulklassen erhalten die Kinder die Möglichkeit, erste Erfahrungen mit naturwissenschaftlichen Materialien, die sie frei wählen dürfen, zu machen.


 

Kollegiale Hospitationen – nach dem Prinzip von Lesson study

In diesem Projekt in Kooperation mit der Universität Potsdam geht es um die Steigerung der Unterrichtsqualität mit Hilfe von kollegialen Hospitationen.

Unsere Kolleginnen und Kollegen planen gemeinsam Unterrichtseinheiten und setzen dabei für dieses Projekt den Schwerpunkt auf die integrative Förderung besonders begabter Schülerinnen und Schüler. Im Austausch mit den Kolleginnen verbessern wir kontinuierlich unseren Unterricht und schaffen dadurch die Möglichkeit, das Lernen unserer Schülerinnen und Schüler zu beobachten und den Unterricht zu optimieren.