Berichte aus dem Schulleben

30.03.2011Die Gorch-Fock-Schule bekommt eine Gedenktafel

Richard Dehmel Gedenktafel

Am 25.11. 2011 wurde an der Außenwand der Gorch-Fock-Schule die Gedenktafel für Richard Dehmel (1863-1920) feierlich enthüllt. Der Dichter war der erste Namensgeber der 1929 neu erbauten Schule. Er war in zweiter Ehe mit der Jüdin Ida Dehmel verheiratet. Weder seine Literatur noch seine Ehe mit einer Jüdin passte den Machthabern zur Zeit des Nationalsozialmus. So wurde auf Betreiben des damaligen sehr linientreuen Schulleiters Traugott Diercks im Januar 1937 die Richard-Dehmel-Schule in Gorch-Fock-Schule umbenannt. Zur Erinnerung an Richard und Ida Dehmel schuf der Blankeneser Künstler Till Verclas die Bronzetafel. Sowohl der Ida Dehmel - Biograph Dr. Matthias Wegner als auch der Richard-Dehmel-Kenner Jochen Stüsser, Mittelstufenkoordinator am Christianeum, erinnerten in ihren Festreden an das bedeutende Künstlerpaar. Frau Sabine Boehlich vom Verein zur Erforschung der Geschichte der Juden warf einen Blick auf die Schulgeschichte. Musikalisch wurde die Feier von der Brass Band des Christianeums unter der Leitung von Timo Sauerwein gestaltet, sowie dem Chor und dem Orchster der Gorch-Fock-Schule, geleitet von Frau Grantz, Frau Müller-Scheven und Frau Geist.