Förderung von Schülerinnen und Schülern mit besonderen Begabungen

 

Nach statistischen Angaben weisen ca. 3% der Schüler eine besondere Begabung (sprachliche, mathematisch-räumliche, naturwissenschaftlich-technische, sportlich-motorische, musisch-ästhetische, soziale und gesellschaftliche Teilleistungsbegabung) oder Hochbegabung auf. Hochbegabte Kinder sind nicht immer die Klassenbesten. In einzelnen Fällen zeigt sich die tatsächliche Leistungsfähigkeit erst nach einiger Zeit. Diese Schüler zu fördern stellt Schule vor eine Herausforderung, denn sie kann nur in begrenzter Weise auf ihre Bedürfnisse eingehen. Wir, die Gorch-Fock-Schule, stellen uns dieser Aufgabe mit großem Engagement. Besonders begabte Schüler brauchen -zumindest in Phasen- einen Unterricht, der sie mehr als üblich herausfordert. Begabungsgerechte Förderung soll in besonderer Weise: 

  • Anregungen vermitteln
  • Neugierde und Wissensdurst stimulieren und Lerninteressen wecken. 
  • Angebote machen, die weit gefächerte Informationen liefern und vielfältige Erfahrungen bewirken. 
  • Anreize so gestalten, dass sie zu weiterem Tun motivieren. 
  • Raum geben, eigene Ideen zu entwickeln und auszuprobieren. 

An der Gorch-Fock-Schule gibt es im Schuljahr 2018/19 folgende Angebote für diese Schüler: 

Im Anschluss an den Regelunterricht gibt es einen besonderen Matheknobelkurs. Hier arbeitet eine kleine Gruppe jahrgangsübergreifend zu unterschiedlichen Themen im mathematischen Bereich. 

Im Rahmen unserer Förderbänder in den Jahrgangsstufen 2 und 3 werden Kinder unter anderem zu folgenden Themen besonders gefördert: kreatives Schreiben, forschend-entdeckendes Lernen oder Knobelaufgaben aus dem Mathematikunterricht.

Im Jahrgang 2 und 3 werden zusätzlich zum Regelunterricht Philosophiekurse angeboten.

In diesem Schuljahr gab es bisher außerdem Projekttage zum Thema: „Philosophieren mit Bewegung“ und zum Thema „Trickfilme drehen“ für Schüler aus Jahrgang 3 und 4.

Neben diesen Angebotskursen stehen den Kindern in der Mathematikwerkstatt dauerhaft Materialien zur Verfügung, mit denen sie auf ihrem individuell erhöhten Leistungsniveau arbeiten können. 

Die nun seit Sommer 2011 bestehende „Kinderbühne“ bietet Kindern eine Plattform, ihre Leistungen zu präsentieren. Im Rahmen dieser Kinderbühne treffen sich die Schüler und Schülerinnen aller Jahrgänge in der Aula, um besondere Ergebnisse aus ihrem Unterricht vorzustellen. In Gedichten, Tänzen, Vorträgen und szenischen Darbietungen zeigt sich die Vielfalt aus dem Unterricht. Unterschiedliche Begabungen kommen hierbei zum Ausdruck und werden gewürdigt. Die Kinder mit besonderen Begabungen können die Kinderbühne nutzen, um ihre Fähigkeiten auszuschöpfen. 

 

 

Projekt: Leistung macht Schule

 

Wir haben uns mit unserem Konzept für das Projekt beworben und freuen uns, dass wir als eine von sechs Hamburger Grundschulen ausgewählt worden sind, an dem bundesweiten Projekt teilnehmen zu dürfen. In Hamburg nennt sich das Projekt: Begabungspiloten. Unter folgendem Link wird das Projekt von der Beratungsstelle für besondere Begabungen näher erläutert:

http://li.hamburg.de/piloten/