Pausenengel

 

Die Gorch-Fock-Schule arbeitet an einem Konzept zur Steigerung sozialer Kompetenzen unserer Schüler und Schülerinnen. Damit möchten wir einen wichtigen Beitrag leisten zu einem achtsamen und respektvollen Umgang miteinander.

Die Ausbildung zum „Pausenengel“ stellt ein weiteres Element dieses Konzeptes dar.

Bei den „Pausenengeln“ handelt es sich um Schüler und Schülerinnen, die gemeinsam mit den Lehrerinnen für eine angenehme und friedliche Atmosphäre auf dem Pausenhof sorgen wollen, ganz nach dem Motto „Streit meiden, statt Streit schlichten“.

Im Laufe ihrer Ausbildung üben die Kinder einen friedlichen Umgang mit ihren Mitschülern und Mitschülerinnen und steigern die Bereitschaft anderen Kindern zu helfen und sie gegebenenfalls zu trösten. Das Ziel der Ausbildung zum Pausenengel ist demnach die Vermittlung sozialer Kompetenzen.

Abgerundet wird die Ausbildung am Ende durch ein Praktikum, bei dem die angehenden Pausenengel eine Aufsicht begleiten.

Die Voraussetzung zur Teilnahme ist, dass sich die Kinder freiwillig und mit großer Begeisterung dieser ehrenvollen Aufgabe stellen.

Den Pausenengeln werden auch klare Grenzen aufgezeigt, in welchen Situationen sie nicht eingreifen, sondern zunächst die Hilfe der zuständigen Lehrerin holen sollen:

  • Wenn Schüler sich schlagen.

  • Wenn ein Schüler verletzt ist.

  • Wenn Schüler heftig miteinander streiten.

  • Wenn ein Schüler in Gefahr ist.

     

Mit dem Ende der Ausbildung werden die Pausenengel natürlich nicht alleine gelassen. Bei regelmäßigen Treffen werden sie auch weiterhin begleitet, können ihre Erfahrungen untereinander austauschen und erhalten Hilfestellungen von den verantwortlichen Lehrern.

Diejenigen Kinder, die sich als Pausenengel ausbilden lassen, übernehmen ein für die Schulgemeinschaft sehr wichtiges Amt.

Die ersten Pausenengel haben ihre Ausbildung vor den Sommerferien erfolgreich beendet und sind seit Beginn dieses Schuljahres im Einsatz.

 

 

 

Ansprechpartner:

Frau Appelt